Projekte 2018/19

Projekte 2018/19

.

Projekt „Eine kleine Mickeymaus“ | Dezember 2018

.

Eine Projektwoche in Zusammenarbeit mit der Philipp-Schaeffer-Bibliothek und SchülerInnen der Kastanienbaumgrundschule. Ausgehend von eigenen Reimen arbeiteten die SchülerInnen über mehrere Tage in Kleingruppen in drei verschiedenen Werkstätten, Akrobatik, Trickfilm und Zeichnen/Drucken. 

Ergebnisse Schülerarbeiten

.
Am Ende wurden die Ergebnisse vor den MitschülerInnen, Eltern, Lehrern und Erziehern prsäentiert.

Was für ein schönes Projekt – wir sagen allen Beteiligten herzlichen Dank!

******

Internationales Literaturfestival 2018
Kinder- und Jugendprogramm | 11.-13. September 2018

Arbeiten zum Buch „Der Lügenbaum“ von F. Hardinge

In Kooperation mit dem Internationalen Literaturfestival durfte auch dieses Jahr eine Schulklasse zu einem Buch arbeiten. Die Schüler haben vorab, teilweise in Englisch, das Buch im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur gelesen.
In diesem Jahr arbeitete eine 7. Klasse in drei Gruppen zum Buch „Der Lügenbaum“. Jeweils 9 SchülerInnen beschäftigten sich mit verschiedenen Themen des Buches.
Zeichnend schlüpfte eine Gruppe von SchülerInnen in die Rolle von Forschern, die Fossilien fanden und „er“-fanden. Kalligrafisch und schreibend bewegten wiederum andere SchülerInnen Federn und Tinten des Thema „Lügen“ und „wachsende Lügen“. Die dritte Schülergruppe
erforschte das Buch hörend und legten den Fokus auf das Wahrnehmen von Geräuschen.

Am letzten Tag besuchte Frances Hardinge, die Autorin des Buches, die Präsentation der Arbeitsergebnisse.

.
Hier erfolgt eine kleine Auswahl der Ergebnisse:
.

In der Gruppe SoundLabor wurden im Buch besonders oft beschriebene Geräusche gesammelt. In der Präsentation vor der Autorin wurden die Geräusche mit entsprechen Fundstücken aneinandergereiht inszeniert und ergaben ein assoziatives „Hör-Spiel“. Benutzt wurden verschiedene Wassergeräusche, säuseln, rascheln und knistern von Büchern, als auch Kleidung.
Die SchülerInnen präsentierten das Sound-Potpourri in absoluter Dunkelheit, so dass der Fokus rein auf dem Hören lag.

Soundspur der Präsentation der Gruppe „SoundLabor“
Gruppe „SoundLabor“ bei Licht

******

„Von mir aus“ Fotogramme 

„Von mir aus“ war ein Folgeprojekt im Rahmen der Berlin Biennale. In Zusammenarbeit mit Kindern der zweiten Klasse der Cosmopolitan School entstanden verschiedene Fotogramme. Ein Fotogramm entsteht durch ein Belichtungsverfahren in der Dunkelkammer, zu der keine Kamera benutzt wird. Verschiedene Objekte werden hierbei auf Fotopapier gelegt, belichtet und anschließend chemisch enwickelt.

(Prokejtleitung: Maria Janus | Initiatorin: Mona Jas) 

.