StandWithUkraine

#standwithukraine

.
Wie können wir helfen?

Vor mittlerweile einem halben Jahr begann die Invasion russischer Truppen in die Ukraine. Seitdem dauert der Angriffskrieg Russlands an, weiterhin bitte die ukrainische Regierung die internationale Gemeinschaft um Unterstützung.

Wie wir jetzt helfen können? Einige nützliche Links haben wir hier für euch zusammengetragen. Auch der FiPP e.V. hat eine stetig aktualisierte Liste zusammengestellt, die du hier finden kannst. Zudem finden sich auf den Seiten von berlin-hilft.com aktuelle Regularien und Hinweise für Geflüchtete auf Deutsch und Ukrainisch.

.

Sich informieren:

Ein Live-Blog informiert fortlaufend über die neuesten Entwicklungen im Ukraine-Krieg.
https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine/

.

Geld und Hilfsgüter spenden:

Gute Übersichten wohin man spenden und wie man konkret helfen kann.
https://www.mdr.de/brisant/ratgeber/hilfe-ukraine-100.html
https://www.tagesspiegel.de/berlin/unterstuetzung-gesucht-wie-sie-den-menschen-in-der-ukraine-helfen-koennen/28109110.html
Spendenbrücke Ukraine koordiniert ehrenamtliches Engagement, Sach- und Geldspenden.
.
.

Inzwischen sammeln diverse Orte verschiedene Hilfgüter mit unterschiedlichen Bedarfen. Schau dich in deinem Kiez um, viele Orte engagieren sich und sammeln. Was genau gesammlt wird, lässt sich dort an Aufstellern oder in den Schaufenstern nachlesen. Eine tagesaktuelle Bedarfsliste bietet bspw. der Moabit hilft e.V.

.

6 Dinge die man für die Ukraine tun kann außer Geld zu spenden:
https://enorm-magazin.de/gesellschaft/6-dinge-die-man-fuer-die-ukraine-tun-kann-ausser-zu-spenden.

.
Eine coole Aktion wie wir finden ist die Zusammenarbeit der Band Tocotronic mit der BVG. Einige Berliner Straßenbahnen (M10 und M2) fahren als Toco-Tram durch die Stadt, auf denen der Titel des neuen Albums „Nie wieder Krieg“ in großen Buchstaben angebracht ist.